18. Oktober 2017
danopticum - Fest -(ival) 2017
10 Jahre danopticum Jubiläum

10 Jahre - danopticum - Daniel Kartmann präsentiert Sehens-und Hörenswürdigkeiten kontemporärer Musik in wechselnden Besetzungen mit illustren Gästen - so heißt es nun schon seit 10 Jahren. Und heute feiern wir dieses Jubiläum mit einem gewohnt aussergewöhnlichem Programm, dass ein Panopticum all dessen was in der Kiste und in dieser Reihe möglich war und ist darstellt:

Er eröffnete den danopticum - Reigen im Oktober 2007 mit einer skuril-trashigen Vampir Performance und ist auch dieses Mal dabei mit einer Leseperformance: Kumbh Mela - das größte Pilgerfest der Welt. 34 Millionen Menschen. Einer davon: Boris Guschlbauer. Verliert mit ihm den Verstand am Zusammenfluss dreier heiliger Flüsse im indischen Allahabad…

wp_ss_20170830_0001.png

 Was sind das für Stücke, die einer schreibt, der mit 13 die SCHERBEN und den elektrischen MILES, mit 15 DYLAN und die DEAD KENNEDYS, mit 18 die SMITHS und mit 25 DELASOUL für sich entdeckte? Und wie klingt das Ganze, wenn die Songs von einigen der besten Musiker der Stadt gespielt werden? Ist das dann immer noch (ein) Egotrip? Nein, es ist Mathias Bach und die Band SUEDHEIM mit neuen Songs und einem Vorgeschmack auf das 2018 erscheinende Debut-Album.

800X800_01.jpeg

Bereits heute feiern wir die Veröffentlichung der Debut CD und LP „Feuerland“ der Gruppe Portosol, die ihre ersten Auftritte ebenfalls hier bei danopticum bestreiten durften. Das Trio zapft spielerisch den Energie- und Informationsfluss aus unserem Kollektivgedächtis an und spinnt daraus in Echtzeit einen emotionalen und vielschichtigen Narrativ, eine instrumentale Geschichte, die sich auch die Zeit und den schöpferischen Raum nimmt um tatsächlich erzählt werden zu können. 

Foto 03.08.17.jpeg

Vor zehn Jahren erschien auch die damals vielbeachtete Jazzplatte „Mandelsloh" dreier damals junger und aufstrebender Musiker: NIKOTRIO. Nach mehreren Jahren spielen sie heute Abend erstmals wieder in der ursprünglichen Besetzung zusammen: Nicolas Schulze, Joel Locher und Daniel Kartmann. Zum Quartett ergänzt durch Ekkehard Rössle wird heute ein neues Kapitel dieser Formation aufgeschlagen.MB-Nikotrio.jpeg

Boris Guschlbauer - Stimme, Performance

Mathias Bach - Gesang

Axel Huber - Gitarre

Alex Szirtes - Bass

Ekkehard Rössle - Saxofon, Bassklarinette

Nicolas Schulze - Piano

Joel Locher - Kontrabass

Daniel Vujanic - Gitarre, Elektronik

Daniel Kartmann - Schlagzeug, Oboe, Vibrafon, Stimme 

+special Guests 

Kiste, Hauptstätterstrasse 35, 70173 Stuttgart : 21h00

Am 7.Oktober 2017 veröffentlichen Portosol ihr Debut-Album(CD, Vinyl) „Feuerland“ auf dem Potsdamer Indie-Label „Lalonova“.